DRK
Startseite
Kontakt
Sitemap
Impressum
intern

Kreisverband Märkisch-Oder-Havel-Spree e.V.
Unser Kreisverband
Angebote
Adressen
Aktuelles
Termine
KV Märkisch-Oder-Havel-Spree

 

Weltflüchtlingstag am 20. Juni: weiter 30.000 Flüchtlinge in Griechenland auf Hilfe angewiesen
Immer noch harren auf den griechischen Inseln und auf dem Festland in Nordgriechenland insgesamt rund 30.000 Flüchtlinge aus, die auf Hilfe angewiesen sind. Das Deutsche Rote Kreuz wird daher auch weiterhin vor Ort humanitäre Hilfe leisten und hat seine Hilfen noch ausgeweitet: Neben den beiden Gesundheitsstationen, die das DRK gemeinsam mit dem Finnischen Roten Kreuz in zwei Flüchtlingscamps in der nordgriechischen Grenzregion zu Mazedonien betreibt, bieten Ärzteteams nun auch mobil in zwei „Arztpraxen auf vier Rädern“ medizinische Hilfe an. „Wir fahren mit den mobilen Einheiten in Flüchtlingscamps, in denen es noch keine etablierte Gesundheitsversorgung gibt. In der vergangenen Woche konnten wir so mehr als 350 Patienten versorgen, darunter auch einige, die zuvor in dem spontanen Camp in Idomeni gelebt hatten“, sagt Dr. Rose Ansorge, die als Ärztin für das DRK im Griechenlandeinsatz ist.

(vom 15.06.2016)
» mehr


Bundeskabinett beschließt Neuregelung des Mutterschutzes
Das Bundeskabinett hat am 4. Mai den von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig vorgelegten Gesetzentwurf zur Neuregelung des Mutterschutzrechts beschlossen. Mit dem Gesetz soll der bestmögliche Gesundheitsschutz für schwangere und stillende Frauen gewährleistet werden. Die Regelungen zum Mutterschutz stammen im Wesentlichen aus dem Jahr 1952. Seither haben sich die Arbeitswelt, aber auch die Erwerbstätigkeit der Frauen selbst grundlegend gewandelt.

(vom 10.05.2016)
» mehr


Neue DRK-Kampagne zum Weltrotkreuztag: „ZEICHEN SETZEN!“
Am 3. Mai 2016 wird DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters gemeinsam mit der TV-Moderatorin und DRK-Botschafterin Carmen Nebel den Startknopf drücken: „ZEICHEN SETZEN!“ heißt die neue Kampagne, die das Deutsche Rote Kreuz zum diesjährigen Weltrotkreuztag startet und mit der Deutschlands größte humanitäre Hilfsorganisation für mehr Engagement beim DRK wirbt. Die bundesweite Kampagne „ZEICHEN SETZEN“ startet im Vorfeld des internationalen Weltrotkreuztages am 8. Mai 2016. Rund um den 8. Mai sind im Zusammenhang mit der Kampagne in ganz Deutschland mehr als 400 Aktionen des DRK geplant.

(vom 02.05.2016)
» mehr


DRK-Großelterndienst engagiert auf dem 8. Familientag Erkner
Am 9. April fand wieder der jährliche Familientag in Erkner statt. Motto des diesjährigen Familientages war „Familien-Aktivtag“. Lokale Vereine und Institutionen richteten vielfältige Aktivitäten zum Mitmachen für jedes Alter aus: kreativ an den bewährten Ständen und sportlich-geschicklich auf den Aktionsflächen. Ähnlich wie an einem Tag der offenen Tür konnten somit alle Besucherinnen und Besucher die Stadt Erkner erkunden und kennenlernen. Hunderte strömten an diesem Sonnabendnachmittag zum Familientag in die Stadthalle. Für viele Vereine und Einrichtungen in der Stadt war die Veranstaltung eine gute Gelegenheit, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Unter Ihnen der DRK-Großelterndienst Erkner.

(vom 16.04.2016)
» mehr


DRK-Großelterndienst engagiert auf dem 8. Familientag Erkner
Am 9. April fand wieder der jährliche Familientag in Erkner statt. Motto des diesjährigen Familientages war „Familien-Aktivtag“. Lokale Vereine und Institutionen richteten vielfältige Aktivitäten zum Mitmachen für jedes Alter aus: kreativ an den bewährten Ständen und sportlich-geschicklich auf den Aktionsflächen. Ähnlich wie an einem Tag der offenen Tür konnten somit alle Besucherinnen und Besucher die Stadt Erkner erkunden und kennenlernen. Hunderte strömten an diesem Sonnabendnachmittag zum Familientag in die Stadthalle. Für viele Vereine und Einrichtungen in der Stadt war die Veranstaltung eine gute Gelegenheit, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Unter Ihnen der DRK-Großelterndienst Erkner.

(vom 16.04.2016)
» mehr


Integrationsgesetz: DRK für Ausbau der Sprach- und Integrationskursangebote
Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) sieht in den jetzt von der Bundesregierung vorgestellten Eckpunkten eines Integrationsgesetzes einen wichtigen Schritt für die Eingliederung von Flüchtlingen in die deutsche Gesellschaft. Das gelte besonders für die Integration in den Arbeitsmarkt, sagte DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters. „Deshalb ist es wichtig, dass dieses Gesetzesvorhaben möglichst schnell von der Politik umgesetzt wird. Die Integration von Flüchtlingen ist eine der wichtigsten Aufgaben der deutschen Gesellschaft für die nächsten Jahre. " Nachbesserungsbedarf gebe es jedoch insbesondere beim Angebot für Sprachkurse.

(vom 15.04.2016)
» mehr


» Vorherige Seite» Zum Anfang» Nächste Seite

 

Wir helfen gern

Suche: