DRK
Startseite
Kontakt
Sitemap
Impressum
intern

Kreisverband Märkisch-Oder-Havel-Spree e.V.
Unser Kreisverband
Angebote
Adressen
Aktuelles
Termine
KV Märkisch-Oder-Havel-Spree

 

Stärkung des Ehrenamtes
Im März fand erstmals in der DRK-Jugendbegegnungsstätte Oranienburg ein Erste-Hilfe-Kurs für Teilnehmer an Jugendleiterschulungen und im Ehrenamt tätige Jugendliche statt. Die teilnehmenden Jugendlichen sind bereits in unterschiedlichen Bereichen der Jugendarbeit aktiv, leiten ehrenamtlich ein Straßenfußballprojekt in Oranienburg, unterstützen die Arbeit der DRK-Jugendbegegnungsstätte als Sprachmittler in der Arbeit mit Flüchtlingen, bringen sich in einem Kindertreff ein, unterstützen Graffiti-Projekte oder sind aktiv im Jugendrotkreuz. Sie alle möchten sich als Jugendleiter ausbilden lassen, um noch kompetenter agieren zu können. Der Kurs bildete somit den Auftakt für die im April beginnende Jugendleiterschulung in Zusammenarbeit mit der Brandenburgischen Sportjugend in Oranienburg.

(vom 06.04.2016)
» mehr


Rotes Kreuz verstärkt seine Flüchtlingsnothilfe in Griechenland
Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) weitet seine Hilfen für Flüchtlinge aus, die in Griechenland ankommen. Nach wie vor erreichen noch immer täglich rund 1.300 Menschen die griechischen Inseln, um in Europa Schutz vor Gewalt und Vertreibung zu suchen. In ganz Griechenland befinden sich mittlerweile mehr als 35.000 geflohene Menschen, darunter viele Kinder und allein reisende Minderjährige, die auf ihre Weiterreise nach Mazedonien beziehungsweise Mittel- und Nordeuropa warten, da die Grenzen zum Nachbarland Mazedonien weitgehend geschlossen sind.

(vom 16.03.2016)
» mehr


Jahrestag: Fünf Jahre bewaffneter Konflikt in Syrien – Bevölkerung leidet mehr denn je
Am 11. März, fünf Jahre nach Ausbruch des bewaffneten Konflikts in Syrien, sind in dem Land mehr Menschen denn je dringend auf Hilfe angewiesen. „Nichts hat sich in diesen fünf Jahren für die Menschen zum besseren gewandt, das Gegenteil ist der Fall. Das Land liegt weitgehend in Trümmern. 13,5 Millionen Menschen sind auf permanente humanitäre Hilfe angewiesen – das entspricht mehr als der Hälfte der ehemaligen Gesamtbevölkerung des Landes. Einzig die, wenn auch bislang brüchige, Waffenruhe ist jüngst als Zeichen der Hoffnung für die notleidende Bevölkerung zu werten“, sagt der Präsident des Deutschen Roten Kreuzes Rudolf Seiters.

(vom 09.03.2016)
» mehr


DRK-Vizepräsidentin erhielt das Bundesverdienstkreuz
Bundespräsident Joachim Gauck zeichnete am 7. März die Vizepräsidentin des Deutschen Roten Kreuzes, Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg, mit dem Verdienstkreuz am Bande aus. Er würdigte damit die Verdienste der Vizepräsidentin für ihr außerordentliches Engagement im Bereich der Sozial- und Wohlfahrtspflege und ihr unermüdliches Wirken in der Flüchtlingshilfe.

(vom 09.03.2016)
» mehr


DRK weitet Suche zugunsten von Flüchtlingskindern aus
Anfragen von und nach unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen sind beim DRK-Suchdienst im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Ende Dezember 2015 zählte der DRK-Suchdienst 345 Betroffene, die jeweils in Ungewissheit über das Schicksal ihres Kindes oder das ihrer Eltern waren. Im Jahr 2015 ist die Gesamtzahl der Fälle der internationalen Suche gegenüber 2014 um 60 Prozent gestiegen. „Die wachsenden Zahlen hängen direkt mit den starken Flüchtlingsbewegungen nach Europa zusammen. Unter den Suchenden befinden sich viele Kinder unter 15 Jahren“, sagt DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters. Deshalb habe der DRK-Suchdienst sein Hilfsangebot jetzt in einem Pilotprojekt ausgeweitet.

(vom 26.02.2016)
» mehr


DRK weitet Suche zugunsten von Flüchtlingskindern aus
Anfragen von und nach unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen sind beim DRK-Suchdienst im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Ende Dezember 2015 zählte der DRK-Suchdienst 345 Betroffene, die jeweils in Ungewissheit über das Schicksal ihres Kindes oder das ihrer Eltern waren. Im Jahr 2015 ist die Gesamtzahl der Fälle der internationalen Suche gegenüber 2014 um 60 Prozent gestiegen. „Die wachsenden Zahlen hängen direkt mit den starken Flüchtlingsbewegungen nach Europa zusammen. Unter den Suchenden befinden sich viele Kinder unter 15 Jahren“, sagt DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters. Deshalb habe der DRK-Suchdienst sein Hilfsangebot jetzt in einem Pilotprojekt ausgeweitet.

(vom 26.02.2016)
» mehr


» Vorherige Seite» Zum Anfang» Nächste Seite

 

Wir helfen gern

Suche: