DRK
Startseite
Kontakt
Sitemap
Impressum
intern

Kreisverband Märkisch-Oder-Havel-Spree e.V.
Unser Kreisverband
Angebote
Adressen
Aktuelles
Termine
KV Märkisch-Oder-Havel-Spree
Kita "Kiefernzwerge" erhielt Fördermittel von rund 278.000 Euro (vom 05.08.2011)
Am Donnerstag, den 4. August hatte die Kindertagesstätte "Kiefernzwerge" in Beeskow nicht alltäglich Besuch. Der Staatssekretär des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport Herr Jungkamp, sowie der Bürgermeister Herr Steffens und der Kämmerer Herr Schulze waren die Gäste für einen bedeutsamen Anlass.
Herr Jungkamp überreichte den obligatorischen Scheck über die Zuschüsse der Investitionsmittel des Landes Brandenburg zum Krippenausbau, der sogenannten U3-Förderung. Auf über 200.000 ¤ beläuft sich die Summe aus den Zuschüssen und den Investitionen der Stadt.

Das Team der Einrichtung verfügt über langjährige Erfahrungen in der Betreuung, Bildung und Erziehung von Kindern unter drei Jahren. Sie sind eine besondere Herausforderung. Gerade in den ersten drei Lebensjahren werden die Kinder von ihrer Umwelt nachhaltig geprägt.

Die Leiterin Frau Ludwig äußerte: "Es ist uns wichtig, die Qualität unserer Bildungs- und Erziehungsarbeit zu halten und zu verbessern. Das bedeutet konkret, in den "Kiefernzwergen" werden Wintergärten angebaut, um die Bildungsbereiche Bewegung, Musik, Experimentieren und kreatives Gestalten großflächiger anzubieten. Kinder brauchen ausreichend Platz zum allein Ausprobieren, zum gemeinsam um die Wette laufen, zum Tanzen, zum Matschen, aber auch Möglichkeiten sich zurückzuziehen, sich ein ruhiges Plätzchen zum Träumen und Ausruhen zu suchen."

Auch die Kinder haben ihre konkreten Vorstellungen, wie sie sich ihre KiTa wünschen, in Form einer Zeichenmappe an den Bürgermeister übergeben. Die Zeit der Baumaßnahmen wird aufregend für Kinder, Eltern und Erzieher sein.
Wer hat schon so oft die Möglichkeit, hautnah den Bauleuten über die Schulter zu schauen. Und wer weiß, vielleicht werden einige Kinder zu Bauarbeitern.

Marion Filkow

» zurück

Kita "Kiefernzwerge" erhielt Fördermittel von rund 278.000 Euro

Wir helfen gern

Suche: