DRK
Startseite
Kontakt
Sitemap
Impressum
intern

Kreisverband Märkisch-Oder-Havel-Spree e.V.
Unser Kreisverband
Angebote
Adressen
Aktuelles
Termine
KV Märkisch-Oder-Havel-Spree
Rettungstaucher bilden sich weiter (vom 01.12.2011)
Rettungstaucher trafen sich zur dreitägigen Ausbildung auf dem Gebiet der Wasser- und Tauchunfälle
Der Sommer ist bereits vorbei und somit auch die Schönheit der Frankfurter Helene. Dennoch trafen sich am vergangenen Wochenende Mitglieder des Deutschen und des Polnischen Roten Kreuz mit Rettungstauchern der Wasserrettungsgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Glogów zu einer dreitägigen Ausbildung auf dem Gebiet der Wasser- und Tauchunfällen.

Mehrere Badeunfälle mit Todesfolge auch in diesem Jahr haben gezeigt, dass im Falle eines Unfalles das Überleben von der schnellen und einwandfreien Zusammenarbeit der Rettungskräfte und Helfer abhängt.

In den theoretischen Themen wurde eingegangen auf die unterschiedlichsten Tauch- und Badeunfälle sowie deren Ursachen. Auch wurden die Aufgaben und Möglichkeiten der teilnehmenden Partner dargestellt.
In der Praxis ging es dann 2 x täglich in die 6°C kalte Helene. Jeweils abhängig davon, ob das Opfer noch ansprechbar, schon bewusstlos oder gar reanimationspflichtig war, wurden die Rettungsmaßnahmen durchgeführt.

Anschließend bekamen die Rotkreuzler, welche keine Erfahrungen mit den Unterwasserbedingungen hatten eine Einführung in die Tauchphysik und die verschiedenen Tauchphasen beim Gerätetauchen mit Pressluft, um besser die Ursachen der behandelten Tauchunfälle verstehen zu können. Durch den sich ändernden Wasserdruck beim Tauchen kann es zu den unterschiedlichsten Erkrankungen und Unfällen kommen. Alle möglichen Tauchunfälle mit Pressluft wurden mit den jeweiligen Symptomen, Ursachen und Therapien ausführlich besprochen.

Seit mehreren Jahren arbeiten das Deutsche Rote Kreuz Märkisch-Oder-Spree und das Polnische Rote Kreuz in Slubice eng zusammen. Unterstützung finden sie dabei in der Landesrettungsschule Brandenburg e.V.. Ziel ist es gemeinsam bei Schadenslagen und größeren Unfällen aktiv zu werden und sich gegenseitig zu unterstützen. So ergänzt die Gruppe des PCK Slubice den Katastrophenschutz des Landkreises Oder-Spree und Frankfurt (Oder) und stellt für große Notlagen (wie der Unfall eines polnischen Reisebusse auf der A10) Sprachmittler. Hierzu finden regelmäßige Ausbildungen und Übungen auf beiden Seiten der Oder statt. Als Höhepunkte in diesem Jahr können genannt werden, eine Waldbrandübung in Frankfurt, die Feuerwehrsternfahrt, das Helenesee Beachfestival oder die DRK-Wasserwacht Fortbildung zur luftunterstützte Wasserrettung gemeinsam mit Kräften des Bundespolizei.
Aber auch auf dem Gebiet der Jugendarbeit ist das Rote Kreuz gemeinsam tätig. Neben der Unterstützung der jährlichen Kindertagsfeier des Eurocamp am Helenesee mit mehr als 1.000 deutschen und polnischen Kindern, veranstalten beide Gruppen regelmäßige Kinderferienlager und Workshop´s für Kinder.
Jedoch ist diese Arbeit von Menschen abhängig, die sich bereit erklärt haben, dort ihr soziales Engagement einzubringen und unentgeltlich, als ehrenamtliche Helfer, zur Verfügung stehen.
Wir suchen daher Menschen mit kreativen Fähigkeiten aller Art, sozialem Engagement und Enthusiasmus, die das gemeinsame deutsch-polnische Rot-Kreuz Projekt Städte- und Länder übergreifend zu unterstützen.
Interessierte können sich jederzeit bei Mario Deutschländer (deutschlaender@web.de), Joanna Zió³kowska (joannapck@wp.pl) oder bei Interesse für die Aufgaben der DRK-Wasserwacht bei Danny Knispel (wasserwacht-ffo@drk-mos.de) melden. Auch kann jeder Interessierte sich in unseren Geschäftsstellen über unsere Arbeit informieren.

Mario Deutschlänger

» zurück

Rettungstaucher bilden sich weiter

Wir helfen gern

Suche: