DRK
Startseite
Kontakt
Sitemap
Impressum
intern

Kreisverband Märkisch-Oder-Havel-Spree e.V.
Unser Kreisverband
Angebote
Adressen
Aktuelles
Termine
KV Märkisch-Oder-Havel-Spree
Tauchferien für Kinder (vom 24.05.2012)
Seit mehreren Jahren ist der DRK-Kreisverband Märkisch-Oder-Spree e. V. Partner des Eurocamp Helenesee und im Rahmen der Wasserrettung am Helenesee aktiv. Viele Kinderferienlager, Veranstaltungen und Projekte für Kinder und Jugendliche wurden in der Vergangenheit gemeinsam veranstaltet und so war es der Wunsch, ein gemeinsames Projekt zum verlängerten Herrentag zu arrangieren.
Lange wurde überlegt, wie ein etwas anderes Wochenende mit Sport, Spiel und Spannung für Kinder und Jugendlichen aussehen könnte. Dabei kam die Idee auf, ein Tauchkurs speziell für Kinder zu organisieren. Ein sehr kompetenter Partner wurde schnell in der Tauchschule Seelow gefunden.

Nachdem die Kinder die Möglichkeit hatten in den vorhergehenden Wochen unter Aufsicht der Wasserwacht Eisenhüttenstadt in der Schwimmhalle, ihre Schwimmfertigkeiten zu festigen und den Umgang mit Flossen, Maske und Schnorchel zu erlernen, fand wenig später das Erlernen der ersten Fähigkeiten und Kenntnisse im Umgang mit dem Tauchgerät und Tauchausrüstung in der Schwimmhalle Eisenhüttenstadt statt.

Insgesamt wollten 10 Kinder ausprobieren, wie es ist, wenn man Taucher wird.
Wer gedacht hatte, nun könnte man gleich abtauchen, wurde schnell eines Besseren belehrt. Erst einmal gab es eine kleine theoretische Einweisung in das Thema Druck und Druckausgleich, dann wurden die wichtigsten Unterwasserzeichen wie „OKAY“, „ABTAUCHEN“, „AUFTAUCHEN“ oder „FRAGE“ erklärt und es wurde erst mal über Wasser ausprobiert, wie das Atmen aus einem Lungenautomaten funktioniert.
Nach dieser Vorbereitung ging es endlich ins Wasser der Schwimmhalle. Hier wurden die ersten Fertigkeiten zum Tauchen, wie das ab- und aufsetzen der Maske im Wasser, das Wechseln der Atemregler mit dem Partner oder das Tarieren vermittelt, bevor es dann ab Donnerstag an den Helenesee nach Frankfurt ging.

Bei sonnigem Wetter stand für die kommenden Tage die Freiwasserausbildung auf dem Programm. Diese fand am Tauchcenter „Aqua Aero“ am Helenesee statt. Ab nun waren die Kinder für Ihre Ausrüstung selbst zuständig und gezwungen, diese zusammenzubauen und anzulegen, bevor es dann richtig los ging.

Sofern noch Unklarheiten bestanden, wurden diese abgestellt und dann ging es los. Langsam wurde abgetaucht und das in der Schwimmhalle Erlernte im Freiwasser gefestigt. Ganz neue Erfahrungen wurden wenige Zentimeter unter der Oberfläche, mit dem Kopf unter Wasser aus dem Lungenautomaten atmend gesammelt, als das kalte Wasser in den Anzug trat. Die eisige Kälte der Helene spürten die Kinder aber dann auf einer Tiefe von 5 Metern. Dennoch waren sie nicht bereit aufzugeben. Bereits nach dem Befüllen der Flaschen folgten weitere Tauchgänge.

Am Abend hieß es dann, die Theorie zu erlernen. Dabei standen unsere Tauchlehrer Silvia und Lutz Seelow bei alle Fragen zum Tauchen Rede und Antwort.

Bereits um 08:00 Uhr begann am Freitag der zweite Ausbildungstag. Wieder standen mehrere Tauchgänge auf dem Programm. Heute jedoch hatten die Kinder bereits die Möglichkeit, gemeinsam mit den Tauchlehrern die Unterwasserwelt zu betrachten und die ersten interessanten Dinge zu erkunden. So war der Ausflug zu einem versunkenen Segelboot ebenso Interessant wie das kleine Tretboot.

Am Abend fanden dann die schriftlichen Prüfungen statt. Leider hatten nicht alle Kinder diese schweren Fragen auf Anhieb lösen können, aber dies stellt kein Problem dar, da diese jederzeit bei unseren Tauchlehrern wiederholt werden können.
Kurz nach der Prüfung trafen auch Rettungstaucher unseres Partners der Feuerwehr Glogów und des Polnischen Roten Kreuzes S³ubice ein. Sie boten sich an, uns bei der Ausbildung zu unterstützen. So hatten wir die Möglichkeit, jedem Kind an den beiden Folgetagen einen erfahrenen Taucher zur Seite zu stellen, der gemeinsam mit unseren neuen jungen Tauchersportler die Weiten der Helene erforschte. Weitere kleine und interessante Dinge, wie kleinen Weihnachtsmänner oder eine Telefonzelle wurden dabei entdeckt.

Für alle Kinder war dieses ein Wochenende, an dem Spaß am und unter Wasser gefunden wurde, jeder sich „so richtig wohl“ fühlte.

Aber was wir noch sagen möchten.
Ein herzliches Dankeschön an alle, die dieses Projekt ohne finanzielle Interessen unterstützten. Dazu gehörten insbesondere die Tauchschule Seelow, das Team des Eurocamp am Helenesee und die Tauchbasis „Aqua & Aero“ am Helenesee.

Bedanken möchten wir uns aber auch beim Personal der Schwimmhalle Eisenhüttenstadt, der Helenesee AG und den Eltern. Ebenso der Wasserwacht Eisenhüttenstadt, für die Unterstützung bei der Schwimm- und Tauchausbildung in der Halle – und den süßen Dingen zwischendurch.

Unser besonderer Dank gilt aber Silvia Seelow, die eine sehr gute, fachlich fundiert Ausbildung durchführte und dabei viel Zeit für die Arbeit mit den Kindern opferte, ohne je die Ruhe zu verlieren.

HERZLICHEN DANK!

(Mario Deutschländer)

» zurück

Tauchferien für Kinder

Wir helfen gern

Suche: