DRK
Startseite
Kontakt
Sitemap
Impressum
intern

Kreisverband Märkisch-Oder-Havel-Spree e.V.
Unser Kreisverband
Angebote
Adressen
Aktuelles
Termine
KV Märkisch-Oder-Havel-Spree
Bombenfund Neuenhagen – 500-1000 Bewohner müssen evakuiert werden (vom 08.09.2014)
So hieß die Meldung der Einsatzleitung in Neuenhagen am 19.08.2014 für die SEE Strausberg. 18 Helfer waren mit dem BHP 25, 2 KTW und 2 MTW angerückt um die Betroffenen Bewohner zu evakuieren und zu betreuen.
Nach erster Sichtung der Lage wurde die Gartenstadt-Halle am Einstein Gymnasium in Neuenhagen als Notunterkunft gewählt und eingerichtet. Gleichzeitig wurde der BHP 25 aufgebaut und vorgehalten.
Im Sperrkreis befand sich ein Pflegeheim und etliche Wohnhäuser mit teilweise älteren Bewohnern.
Die Betreuung der ca. 75 betroffenen Personen, davon teilweise bettlägerig, in der Turnhalle übernahm die SEE Strausberg mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Neuenhagen.
Gegen 00:00 wurde dann die gefundene russische 100kg Fliegerbombe entschärft und die Betroffenen wurden mit KTW und MTW wieder in Ihre Haushalte bzw. Pflegeheim verbracht.
Nach 9,5 Stunden Einsatz konnten die Helfer der SEE in die wohlverdiente Nachtruhe entlassen werden.
Wir bedanken uns auf diesem Wege für die gute Zusammenarbeit bei den Helfern der SEE Strausberg, der Freiwillen Feuerwehr Neuenhagen, der Kommune Neuenhagen, dem Rettungsdienst des Landkreises MOL sowie allen weiteren beteiligten Kräften.
Sabine Joeks

» zurück

Bombenfund Neuenhagen – 500-1000 Bewohner müssen evakuiert werden

Wir helfen gern

Suche: